Blog

Diversity Management: Wie sieht das in der Arbeitswelt aus?

13. Februar 2020
Wie die HR die Diversität im Unternehmen durch Diversity Management fördern kann. © Andrey Popov – stock.adobe.com

Wie die HR das Diversity Management im Unternehmen unterstützen kann – Diversität ist nicht nur eine Gesellschaftsfrage. Diversität sollte auch aktiv in Unternehmen gefördert und gelebt werden. Die Steigerung von Diversität und Inklusion ist ausschlaggebend für den Erfolg eines jeden Unternehmens und die HR spielt dabei keine unwesentliche Rolle. Von der Rekrutierung neuer Mitarbeiter bis hin zum Coaching und Mentoring der Angestellten – die HR hat in Sachen Diversity Management wichtige Aufgaben zu erfüllen. Doch wie kann die HR die Diversität im Unternehmen aktiv fördern?

 

Was ist Diversität?

Im heutigen sozialwissenschaftlichen Diskurs fokussiert sich der Begriff der Diversität auf individuelle, soziale und strukturelle Unterschiede sowie Gemeinsamkeiten von Menschen und Gruppen. Gemeint sind damit vor allem gesellschaftlich gesetzte Merkmale wie Alter, Geschlecht, Herkunft, Religion und Weltanschauung, sexuelle Orientierung oder Beeinträchtigungen. Diese Merkmale werden als Kerndimensionen bezeichnet und beeinflussen, wie auch noch weiteren Dimensionen, die Möglichkeiten und Chancen von Individuen in unserer Gesellschaft.

Die Dimensionen von Diversität können in angeborene Merkmale, wie beispielsweise dem Geschlecht, der Ethnie oder der sexuellen Orientierung, sowie in Merkmale, die wir uns durch Erfahrungen aneignen, unterschieden werden.

Für den Erfolg eines Unternehmens kann es von Bedeutung sein, wie umfassend die Diversität der Mitarbeiter im Unternehmen ist. Durch ein Diversity Management wird die Diversität in Unternehmen gefördert und zwar hinsichtlich diverser Merkmale. Letztlich können sich Unternehmen nur so weiterentwickeln oder auch neue Märkte erschließen.

 

Diversity Management in der Praxis

Unternehmen sollten verstärkt auf Diversität und Inklusion setzen. Dazu zählt ebenso, dass von Männern dominierte Positionen zunehmend auch von Frauen besetzt werden. Die Ziele eines Diversity Managements können jedoch ganz unterschiedlich sein und werden nicht von heute auf morgen erreicht.

Ein erster und entscheidender Schritt ist, das Bewusstsein für die Bedeutsamkeit von Diversität unter allen Mitarbeitern zu schaffen. Ist das Bewusstsein bei allen vorhanden, können einzelne Programme des Diversity Managements ansetzen und nach und nach gesteigert werden. Ein möglicher Start: Zunächst in einer Unternehmensebene oder Abteilung die Diversität ausbauen und schließlich allmählich auf weitere Ebenen ausweiten.

 

HR und Diversity Management

Diversity Management ist auch ein Thema der HR und gewinnt zunehmend als solches Bedeutung in der Personalarbeit. Es gibt verschiedene Wege, wie die HR den Wandel im Unternehmen unterstützen kann. Welcher jedoch der richtige ist, hängt vom individuellen Unternehmen und dessen Mitarbeitern ab.

In den meisten Fällen mag es kein klares Bild davon geben, wie Diversität in den individuellen Unternehmensalltag integriert werden könnte. Eine erste entscheidende Maßnahme ist darum, den Stand der Diversität im Unternehmen zu erfassen. Eine solche Überprüfung sollte nicht nur bei bestehenden Mitarbeitern, sondern auch im Recruitment erfolgen, um die Diversität in Gänze erfassen zu können.

Wenn die HR ein Bild davon hat, wie es um die Diversität im Unternehmen bestellt ist, können weitere gezielte Maßnahmen folgen. In den Bereichen Recruitment und Mitarbeiterförderung kann die Diversität gezielt ausgebaut werden.

Sowohl das Recruitment als auch die Weiterbildung von Mitarbeitern kann entweder intern oder extern erfolgen. Manche HR-Abteilungen arbeiten beispielsweise mit Ausbildungsstätten zusammen, um Talente frühzeitig zu entdecken und anzuwerben. Dadurch ergibt sich eine größere Auswahl an potenziellen neuen Mitarbeiter, die unterschiedliche Talente, Stärken und Merkmale mit sich bringen.

 

Fazit: Diversität entsteht nicht von alleine, sondern muss bewusst ausgebaut werden

Es ist klar: Die HR nimmt eine entscheidende Rolle im Diversity Management ein. Zudem sollten Unternehmen, die sich noch nicht mit Diversität auseinandergesetzt haben, schleunigst damit beginnen. Mit mehr Diversität erreichen Unternehmen eine größere Vielfalt und werden dadurch flexibler sowie anpassungsfähiger – zwei Eigenschaften, die in der heutigen Zeit besonders wichtig sind.