Soziales Intranet als unverzichtbares Tool

25. Juli 2019
Ein soziales Intranet ist heute nahezu unverzichtbar. © WrightStudio – stock.adobe.com

Ohne soziales Intranet geht es heute nicht mehr – In immer mehr Unternehmen wird das Intranet zu einem unverzichtbaren Tool. Es ermöglicht Mitarbeitern projektinterne Aufgaben besser anzugehen, abteilungsübergreifend zu kollaborieren, einfacher zu kommunizieren und alltägliche Herausforderungen besser zu bewerkstelligen. Es ist ein gewinnbringendes Tool, mit welchem Aufgaben effizienter umgesetzt werden. Unternehmen sollten also unbedingt auf ein soziales Intranet setzen. Hier erfahren Sie die genauen Gründe.

 

1. Verbesserte interne Kommunikation

Ein modernes Intranet fördert die Kommunikation im gesamten Unternehmen. Teams führen offene Diskussionen, einzelne teilen ihre Kenntnisse mit anderen, Führungskräfte tauschen sich stetig aus und Abteilungen können unternehmensweit Updates mitteilen. Ein besonderer Vorteil ist, dass nicht nur jeder Informationen teilen, sondern auch jeder diese kommentieren und Feedback dazu geben kann. Ein soziales Intranet verschlankt somit die interne Kommunikation in Unternehmen, indem sie über ein einziges System erfolgt und zugleich die Stimme einzelner Mitarbeiter sowie das Wissen im Unternehmen gestärkt wird.

 

2. Vernetzung über Standorte hinaus

Ein Intranet bildet den zentralen Knotenpunkt im Unternehmen. Hier erfolgen sämtliche Konversationen, News werden geteilt und Ereignisse geplant. Es bringt also mehrere Standorte effizient zusammen und jeder Mitarbeiter sowie jeder Standort hat Einsicht in alle Geschehnisse im Unternehmen, unabhängig davon, von wo aus jemand arbeitet.

 

3. Zugang zu Informationen

In einem Intranet werden sämtliche Informationen abgelegt und geteilt. Diese sind von Bedeutung, um Mitarbeiter in ihrer Arbeit zu unterstützen und sie umfassend in das Unternehmen zu integrieren. Sie halten den Mitarbeiter auf dem Laufenden und stellen ihm zu jeder Zeit nützliche Informationen zur Verfügung.

 

4. Anerkennung und Belohnung von Mitarbeitern

Die Anerkennung von Leistungen der Mitarbeiter ist ein unentbehrlicher Bestandteil der Mitarbeitererfahrung. Dadurch werden Zufriedenheit und Engagement besonders gesteigert. Dabei ist nicht entscheidend, ob diese besonders groß ausfällt, sondern vielmehr, dass sie zeitnah erfolgt. Das soziale Intranet des Unternehmens kann bestimmte Tools zur Verfügung stellen, um im Live-Feed oder dem Mitarbeiter direkt Anerkennung zu erweisen.

 

5. Gesteigertes Teilen von Wissen

Ein soziales Intranet fördert ein Teilen von Wissen, da die Verbindungen zwischen einzelnen Mitarbeitern wachsen. Verschiedene Experten werden ersichtlich und können besser erreicht werden. Diese können sich zugleich an verschiedenen Konversationen beteiligen und ihre Expertise in Diskussionen einfließen lassen. Dadurch wird Wissen im gesamten Unternehmen verbreitet.

 

6. Weniger E-Mails und Meetings

Wenn der Posteingang überquillt und der Kalender mit Meetings überladen ist, dann ist es allerhöchste Zeit für ein soziales Intranet im Unternehmen. Eine integrierte Chat-Funktion erleichtert die Kommunikation und fördert produktive Konversationen abseits von unübersichtlichen Posteingängen. Eine verbesserte interne Kommunikation bewirkt, dass jeder zu jederzeit über alles informiert ist und außerdem direktes Feedback erhält.

 

7. Verbreitung der Unternehmenskultur

Ein Unternehmen lebt von den Mitarbeitern. Moderne Intranets sind darum auf diese ausgerichtet. Indem Mitarbeiter zusammengeführt werden, können sie das Beste aus sich rausholen. Es bildet schließlich das Zentrum aller Aktivitäten, welches die Werte und die Kultur des Unternehmens in sich vereint. Die Unternehmenskultur kann dadurch wachsen und sich verbreiten.

 

8. Mehr Engagement der Mitarbeiter

Das Mitarbeiterengagement ist einer der wichtigsten Faktoren für den Unternehmenserfolg. Engagierte Mitarbeiter sind glücklicher, produktiver und weniger geneigt das Unternehmen zu verlassen. Ein Intranet kann das Engagement auf verschiedenen Wegen fördern. Es hilft den Mitarbeitern das Verständnis und die Ausrichtung des Unternehmens besser zu verstehen und fördert, dass sich einzelne verstärkt als einen Teil dessen fühlen.

 

9. Optimierte Workflows

Durch soziale Intranets werden aufgrund einer gesteigerten Effizienz wesentliche Kosten reduziert. Direktes Feedback zu laufenden Projekten ist unabdingbar, um den Enthusiasmus aufrecht zu erhalten und Projekte schnell voran zu bringen. Durch das Intranet bekommen die Projektteilnehmer alle notwendigen Informationen in Echtzeit.

 

10. Kollaboratives Arbeiten

Soziale Fähigkeiten sind in Teamarbeiten von zentraler Bedeutung, um gemeinsam Ziele erreichen zu können. Kollaboratives Arbeiten ist gefragt. An dieser Stelle kommen soziale Intranets zum Einsatz. Jedes Teammitglied arbeitet sichtbar für alle anderen. Gleichermaßen erhalten Führungskräfte eine bessere Einsicht in die gesamten Aktivitäten im Unternehmen. Ein soziales Intranet fördert somit teamübergreifend den Austausch von Ideen im gesamten Unternehmen.

 

Fazit

Ein soziales Intranet ist heute nahezu unverzichtbar für Unternehmen. Das Mitarbeiterengagement, die interne Kommunikation und sämtliche Prozesse werden dadurch optimiert und vereinfacht. Die Verknüpfung von verschiedenen Abteilungen und Teams wird gesteigert. Außerdem werden Informationen, Ideen und Ressourcen verstärkt geteilt. Letztlich werden in sozialer und kommunikativer Hinsicht entscheidende Verbesserungen erreicht, die wiederum einen positiven Einfluss auf die Motivation, den Betrieb und das komplette Management haben. Erfolgreiche Unternehmen brauchen ein soziales Intranet.