Diese Managerqualitäten braucht ein Team wirklich

19. Juni 2019
© Rawpixel.com – stock.adobe.com

Die richtigen Managerqualitäten zeigen und Teams erfolgreich leiten – Als Manager ein eigenes Team steuern zu dürfen – das bedeutet neue Verantwortung. Es braucht jedoch Zeit, um sich in die Rolle des Managers einzufinden. Mit der neuen Position entsteht der Druck, die neue Verantwortung von Beginn an perfekt zu erfüllen und das Team von den eigenen Managerqualitäten zu überzeugen.

Sich in die Rolle des Managers einzufinden und das eigene Manager-Selbst zu finden, ist nicht immer einfach. Die Rolle des coolen Managers ist dabei nicht die beste Wahl. Mit den ersten Herausforderungen kommt schließlich doch das wahre Selbst zum Vorschein. Warum also nicht von Anfang an authentisch sein?

Es geht vielmehr darum, die einzelnen Teammitglieder zu erreichen, zu diesen eine Bindung aufzubauen und ihren Platz sowie ihre Bedeutung für das Team zu unterstützen. Die Sorge darüber, wie die Managerqualitäten beim Team ankommen, ist fehl am Platz. Wichtig ist, sich auf die Teammitglieder zu konzentrieren und zu verstehen, was diese brauchen. Die folgenden Punkte zeigen, wie Managerqualitäten erreicht werden können, die ein Team wirklich braucht.

 

Den eigenen Managementstil finden

Die Herausforderung ist, den eigenen Managementstil zu finden. Trainingsangebote sind dazu nicht immer die beste Lösung. Jede Managementrolle hat individuelle Anforderungen und kein Team ist gleich gestrickt. Es ist wichtig zu realisieren, dass die alte Rolle abgelegt werden muss und die neue Funktion komplett neue Ansichten und Fähigkeiten erfordert. Es muss ein Gefühl für die Rolle als Supervisor anderer Mitarbeiter entstehen.

Ein Wandel der eigenen Denkweise ist erforderlich, bei welcher die Menschen im Fokus stehen. Niemand braucht einen Manager, der damit beschäftigt ist, möglichst cool zu sein. Manager müssen vielmehr ein wahres Interesse an den Menschen haben, die sie leiten.

 

Mit Ruhe die neue Rolle annehmen

Es braucht Zeit, sich der neuen Rolle anzunehmen und das ist auch in Ordnung. Schnelle Veränderungen sind gar nicht nötig. Das Team kann ebenso eine gewisse Zeit brauchen, um sich an einen neuen Manager zu gewöhnen. Mit der Zeit werden alle Teammitglieder den neuen Manager anerkennen und ihn als solchen annehmen. Der Anspruch, sich von Beginn an als Boss zu platzieren, kann nur fehlschlagen. Dadurch wird alles andere als ein vertrauensvoller Eindruck erweckt.

Im Fokus sollte vielmehr stehen, eine Verbindung zu den Teammitgliedern aufzubauen. Reden und zuhören sowie die Mitglieder besser kennenlernen sind ein guter Start. Die Menschen in einem richtig anzuleiten kann erst dann funktionieren, wenn klar ist, was diese brauchen und voraussetzen. Dadurch entsteht Vertrauen und das Team erkennt Kompetenz und Geduld beim Manager.

 

Eine sichere Arbeitsatmosphäre schaffen

Indem das Vertrauen des Teams gewonnen wird, entsteht zugleich ein Gefühl von Sicherheit. Die Teammitglieder erkennen, dass sie mutig sein und neue Ideen anbringen können. Sie wissen, dass ihre Arbeit wertgeschätzt wird, auch wenn eine Idee nicht umgesetzt wird. Ihr Mut findet dennoch Anerkennung und das motiviert sie.

Menschen ein gutes Gefühl zu geben hat einen positiven Effekt auf ihre Motivation. Sie kennen zu lernen und sich ihren Ideen anzunehmen, gibt ein gutes Gefühl. Das bewirkt, dass sie ebenso unterstützend hinter einem stehen und ihren Manager anerkennen.

 

Authentisch sein

Ein Team braucht einen Manager, der authentisch und ganz er selbst ist. Vorzugeben, jemand anderer zu sein, bewirkt Unsicherheit und wirkt wenig vertrauenswürdig. Ein Manager muss wissen, was er kann und dies auch ausstrahlen. Schließlich sind die besten Manager sind immer noch diejenigen, die wissen, wer sie sind und was sie ihre Managerqualitäten sind.

 

Fazit

Eine Managerrolle richtig anzugehen und das Team mit Authentizität von den eigenen Managerqualitäten zu überzeugen, ist von zentraler Bedeutung. Beim Digital Leadership Summit am 26. Juni in Köln treffen sich Macher und Entscheider, um die Anforderungen an ein gutes Management zu Zeiten der Digitalisierung zu diskutieren. Seien Sie dabei und treffen Sie HRlab auf der HR Innovation Stage: https://www.digital-leadership-summit.de/